Hannes

Deutschland 2020
91 Min., frei ab 12 Jahren

Mi

8.12.
18.30 18.30h

Inhalt

Seit Kindertagen gehen Moritz und Hannes durch dick und dünn. Dennoch könnten die beiden unterschiedlicher kaum sein: Der lebensfrohe Hannes hat sein Leben fest im Griff, wohingegen Moritz seinen Träumen nachjagt und dabei nicht selten in Schwierigkeiten gerät. Eines Tages machen sich die beiden 19-Jährigen bereit für einen Motorrad-Ausflug, der alles verändert: Hannes hat einen Unfall und verletzt sich schwer, er fällt ins Koma. Ob Hannes jemals wieder aufwacht, ist unklar. Hin- und hergerissen zwischen Hoffnung und der Angst um den besten Freund, beschließt Moritz, sein Leben fortzusetzen – und Hannes immer auf dem Laufenden zu halten. Er kämpft sich durch den herausfordernden Zivildienst im Heim für psychisch Kranke, versucht das Leben und die Liebe zu genießen. So oft wie möglich besucht er Hannes im Krankenhaus und schreibt ihm Briefe, damit er alles Verpasste nachlesen kann, wenn er wieder aufwacht…

 

Der Film von Regisseur Hans Steinbichler ("Das Tagebuch der Anne Frank“) basiert auf dem gleichnamigen Roman von Rita Falk. Bekannt für ihre amüsanten "Eberhofer"-Krimis von denen auch schon einige verfilmt wurden, zeigt sich Falk in „Hannes“ von ihrer ernsten Seite. Sie erzählt eine ganz besondere Geschichte über das Leben, die Kraft der Hoffnung, über Treue und Verrat. Vor allem aber über eine unsterbliche Freundschaft. Tiefgründig und berührend erzählt Bestseller-Autorin Rita Falk ihre vielleicht wichtigste Geschichte.

Links zum Film

Zur Verleiher-Website

Film teilen