Filmstart am 28.1.

Are You Lonesome Tonight

China 2021
95 Min., frei ab 16 Jahren

Inhalt

In einer dunklen Nacht baut Wang Xueming einen Unfall, bei dem er mit seinem Auto einen Fußgänger erwischt. Xuemíng erzählt aus dem Gefängnis, was passiert ist: Er hat nachts einen Mann überfahren, der urplötzlich vor seinem Laster auftaucht, als er sich gerade eine Zigarette anzündet. Xueming begeht Fahrerflucht, aber seine Schuldgefühle lassen ihm keine Ruhe. Er will sich stellen, aber auf der Polizeistation überwältigt ihn die aggressive Atmosphäre. Als er zufällig Frau Liang, die Witwe des Opfers, trifft, will er sich ihr gegenüber offenbaren, findet aber bald heraus, dass mehr hinter der Geschichte steckt und Herr Liang kein unschuldiges Opfer war. Eine Tasche voller Geld spielt eine Rolle, und Gestalten erscheinen, die wie Gespenster hinter Xueming her sind.

 

Ein Mann, der überzeugt ist, einen Mord verübt zu haben, die Witwe des Opfers, ein Polizist auf den Fersen des Täters – drei Schicksale überschneiden sich in Shipei Wens mitreißendem Regiedebüt. Die Bilder sind stimmungsvoll, uneindeutig, immer leicht entrückt, als hätte sich Wong Kar-Wai gleich zu Beginn seiner Karriere einen lupenreinen Noir-Stoff vorgenommen. Man schwitzt und trieft, die Schwüle der Stadt ist ansteckend, und schon bald verliert man sich in diesem beklemmenden, furios verschachtelt erzählten Fiebertraum, aus dem es keine Erlösung gibt.

Film teilen